Busschule für Schüler und Senioren

Busschule für Schülerinnen und Schüler

Sicher auf dem Schulweg mit "Anna und der Bus"

Bei der Wahl zur geeigneten Schule ist der Schulweg für Eltern und Schüler ein wichtiges Kriterium. Die Schule sollte nicht zu weit weg und gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln erreichbar sein. Immer mehr Schüler und Schülerinnen nutzen Busse und Bahnen für den Schulweg. Mit den neuen Unterrichtsmaterialien "Anna und der Bus" bieten sich den Lehrern neue Möglichkeiten zur Unterrichtsgestaltung. Damit wird den Schülern der Zugang zu Bussen und Bahnen erleichtert und die Nutzung der Nahverkehrsmittel näher gebracht.

Wie komme ich sicher zur Haltestelle? Wie lese ich den Fahrplan richtig? Was bedeuten die ganzen Symbole im Fahrzeug? Diese und viele andere Fragen stellen sich bestimmt viele Kinder und keine Frage, Bus und Bahnfahren will gelernt sein. Zu den Stoßzeiten kurz vor Schulbeginn und nach Schulschluss, sind die Haltestellen an den Schulzentren sowie die jeweiligen Busse stark frequentiert. Gerade dann ist besonnenes und rücksichtsvolles Verhalten der Schüler wie auch der Busfahrer besonders wichtig. Mit Hilfe der Unterrichtsmaterialien können sich die Schülerinnen und Schüler, mit Unterstützung durch die Charaktere rund um Anna, auf spielerische Weise mit den Themen Verkehrssicherheit und Sozialverhalten beschäftigen.

Simple Show

Einen kurzen und vor allem "simplen" Überblick bietet auch der Kurzfilm "Anna und der Bus" im Stil einer Simple Show.

Video "Anna und der Bus"

Inhalte der Unterrichtsbroschüre:

  • Gefahren (an Haltestelle, beim Ein-/Ausseigen und im Bus) erkennen und Regeln für eine sichere Busfahrt erarbeiten
  • Sicheres Verhalten an der Haltestelle / Überqueren der Straße / Toter Winkel
  • Sicheres Verhalten im Bus
  • Soziales Verhalten im Bus

Busschule für Senioren

Erste Seniorenbusschule der DB Rheinlandbus in Dormagen - weitere sollen folgen

Gemeinsam mit mit dem Stadtbus Dormagen und der Polizei Dormagen hat die DB Rheinlandbus ein Projekt namens "Älter werden - sicher unterwegs mit Bus und Bahn" ins Leben gerufen. Bei diesen Projekt handelt es sich um eine Busschule für Senioren, die noch so mobil und unternehmungslustig sind, dass sie auch häufig mit dem Bus im ÖPNV unterwegs sind. Das Projekt ist auf Bitte der Politik ins Leben gerufen worden, Unterstützung fand das Projekt durch den VRR, mit dem ein Konzept zur Durchführung einer Busschule entwickelt wurde. Die erste Seniorenbusschule fand mit 18 interessierten Senioren im Malteser-Stift in Dormagen-Hackenbroich statt.

Broschüre "Mobile Senioren im Nahverkehr"

Hier können Sie sich eine Broschüre mit vielen nützlichen Tipps und Tricks für eine sichere Fahrt im ÖPNV herunterladen.

Interessieren Sie sich auch für eine Seniorenbusschule, sprechen Sie gerne an, Tel.: 0211/16990-60.

Inhalte der Busschule für Senioren

  • Entwicklung der Technik vom ÖPNV früher bis heute
  • Vermittlung wichtiger Inhalte der Verkehrsunfall- und Kriminalprävention
  • Chronologischer Ablauf einer Fahrt im ÖPNV
  • Gefahrloses Ein- und Aussteigen mit Rollatoren unter Nutzung der Einstiegs- und Ausstiegshilfen
  • Der Busfahrer ist nicht nur Fahrer sondern auch Ansprechpartner und Helfer
  • Notruf- und Kommunikationseinrichtungen in Bussen und Bahnen sowie an Haltestellen