Pressemitteilungen

DB AG ©

Weltkindertag am 20. September 2019: Freie Fahrt für Kids

DB AG ©

Am Weltkindertag werden auch in diesem Jahr wieder Kinder von 6 bis 14 Jahren kostenfrei in allen Bussen, Straßen- und Stadtbahnen, U- und S-Bahnen sowie in den Regionalbahnen in NRW (2. Klasse) befördert. Kinder unter 6 Jahren fahren in Begleitung immer kostenlos.

Auch Schulklassen und Kindergartengruppen (mit Kindern bis einschließlich 14 Jahren) fahren an diesem Tag ebenfalls kostenlos. Allerdings müssen Gruppenfahrten auch an diesem Tag rechtzeitig bei den jeweiligen Verkehrsunternehmen angemeldet werden.

DB Regiobus AG ©

Mit dem ElternKindTicket kostenlos den Schulweg üben

Schüler können mit ihren Eltern die Fahrt mit Bus und Bahn ausprobieren
DB Regiobus AG ©

Ende August startet für die Schülerinnen nun Schüler aus NRW das neue Schuljahr. Viele beginnen an einer anderen Schule - mit neuen Klassenkameraden, Lehrern und einem neuen Weg zur Schule. Um das sichere Verhalten auf dem Schulweg zu fördern, bieten die Verkehrsunternehmen und Aufgabenträger von Bus und Bahn im WestfalenTarif auch in diesem Jahr das kostenlose ElternKindTicket an. Vom 18. August bis 4. September 2019 können Kinder und Eltern den Schulweg vorab Probe fahren.

Neue Klasse, neue Wege, neue Fragen: Zum Schuljahresbeginn ändert sich einiges. Damit der Start ins neue Schuljahr etwas einfacher wird, haben die Partner im WestfalenTarif die Aktion ElternKindTicket erneut aufgelegt. Das ElternKindTicket gilt für ein Kind und einen Erwachsenen für eine einmalige kostenlose Hin- und Rückfahrt in den Bussen und Bahnen im WestfalenTarif vom 18. August bis 4. September 2019.

So können auch diejenigen, die noch in den Ferien sind, in der ersten Schulwoche ihr Kind begleiten. Auf dem Rückweg gilt das Ticket auch für einen Erwachsenen ohne Kind. Sollte in der Ferienzeit nicht der passende Bus fahren, können sich die Kinder mit ihren Eltern auch eine andere Strecke für ihre Probefahrt aussuchen. Das Ticket ist in einen Flyer integriert: Einfach die Fahrkarte ausschneiden, auf der Rückseite den Wohn- und Schulort eintragen und im Bus oder in der Bahn/am Bahnhof vor der Fahrt entwerten. Neben dem Ticket finden Eltern und Schüler im Flyer auch praktische Tipps zum sicheren Verhalten bei der Fahrt mit Bus und Bahn und Informationen zu SchülerTickets. Der Flyer ist erhältlich bei den Tarif- und Verkehrsgemeinschaften im WestfalenTarif.

Viktor Cap, Fotolia ©

Tarifänderungen zum 1. August 2019 im WestfalenTarif

Viktor Cap, Fotolia ©

Zum 1. August 2019 gibt es wesentliche Änderungen im WestfalenTarif, die Fahrgästen Vorteile bringen. Ziel ist die Weiterentwicklung eines noch fahrgastfreundlicheren Tarifs, um das Nahverkehrsangebot in Westfalen-Lippe zu sichern. Dies soll mit Veränderungen von Produkten, neuen Ticketangeboten und strukturellen Änderungen erreicht werden.

Die Preise werden mit einer moderaten Anhebung von durchschnittlich 2,1 % weitgehend stabil gehalten. Die Anzahl der Preisstufen wird verringert. Die Preisstufe 12 entfällt. Damit werden alle Tickets der Preisstufe 11 im Gesamtnetz des WestfalenTarifs gültig. Bei der Preisgestaltung wurde die Preisstufe 11 etwas stärker angehoben als die übrigen Preisstufen. Die neue Höchstpreisstufe 11 ist günstiger als die bisherige Preisstufe 12.

Ein Novum, das den Fahrgästen günstigere Fahrtmöglichkeiten bietet, ist der Wegfall der Einschränkungen bei Rund- und Rückfahrten. Somit sind mit Einzel-, Kinder-, Anschluss- und 4er Tickets ab der Preisstufe 2 während der jeweiligen Gültigkeitsdauer und im jeweiligen Geltungsbereich mehrere Fahrten möglich. In diesem Rahmen können die Fahrgäste beliebig viele Fahrten unternehmen.

Zur Vereinfachung des Ticketangebots wird das FahrWeiterTicket Westfalen eingeführt. Hierbei handelt es sich um ein pauschales Ticket, mit dem Inhaber von 7 TageTickets, MonatsTickets und Abonnements für 6 Stunden und 6 € (Kinder 3 €) den Geltungsbereich ihres Zeittickets auf den gesamten Raum des WestfalenTarifs ausweiten und beliebig viele Fahrten unternehmen können. Im Nahbereich haben die Kunden zudem nach wie vor die Wahl: Bis Preisstufe 3 können Fahrgäste zwischen einem AnschlussTicket, das für eine bestimmte Strecke gilt, und dem pauschalen FahrWeiterTicket Westfalen wählen. 4er AnschlussTickets werden nicht mehr ausgegeben.

Aus TagesTickets werden 24 StundenTickets
Die neuen 24 StundenTickets ersetzen die bisherigen TagesTickets für 1 oder 5 Personen. Die Tickets sind nicht mehr auf einen Kalendertag bezogen, sondern gelten ab Entwertung ganze 24 Stunden. So startet das Ticket für Fahrgäste, wann sie es wollen und sie können innerhalb von 24 Stunden beliebig viele Fahrten unternehmen. Die 9 Uhr Tages-Tickets (1 Person/5 Personen) gibt es weiterhin.

Mit dem AzubiAbo Westfalen und dem NRWupgrade preiswert mobil
Mit dem neuen AzubiAbo Westfalen sind Auszubildende und Berechtigte ab August günstig mit Bus und Bahn unterwegs. Für 62 Euro monatlich geht es im Abo durch den gesamten WestfalenTarif-Raum - zur Schule, zum Ausbildungsplatz und in die Freizeit. Und für einen Zuschlag von 20 Euro im Monat gibt es zusätzlich zum AzubiAbo Westfalen das NRWupgradeAzubi. Damit können Auszubildende dann in ganz Nordrhein-Westfalen günstig mit Bus und Bahn fahren.

Änderungen für Fahrgäste im Kreis Lippe
Im Kreis Lippe wird das 9 Uhr MonatsTicket und das 9 UhrAbo für das Netz Lippe als LippeTicket bzw. LippeAbo angeboten. Das Netz Lippe umfasst alle Städte und Gemeinden des Kreises Lippe sowie die Übergangsbereiche Rinteln und Bad Pyrmont. Hier gilt das LippeTicket bzw. LippeAbo auf Bus- oder Zuglinien beim Übergang in einen anderen Verkehrsverbund nach bzw. aus Lippe.

Das LippeTicket kostet monatlich 70 Euro. Für das LippeAbo zahlen Fahrgäste 59 Euro im Monat. Beide Angebote sind damit teilweise deutlich günstiger als die bisherigen 9 Uhr-Angebote in Lippe. Das LippeTicket und LippeAbo gelten Montag bis Freitag ab 9 Uhr. Am Wochenende und an NRW-Feiertagen sind die beiden Ticketangebote bereits vor 9 Uhr gültig. Zudem können die Ticket-Inhaber montags bis freitags ab 19 Uhr und am Wochenende und NRW-Feiertagen ganztägig bis zu vier Personen mitnehmen (davon maximal eine Person ab 15 Jahre).

Ostwestfalen-Lippe-Bus ©

BVO bringt Kids kostenfrei zum Sommer-Lese-Club Salzkotten

Ostwestfalen-Lippe-Bus ©

Am 8. Juli ist es endlich soweit, der Sommer-Lese-Club in der Stadtbibliothek Salzkotten startet und die BVO bietet allen Leseratten die Möglichkeit, kostenfrei mit den Stadtbussen zur Bibliothek und wieder nach Hause zu fahren.

Erstmals gibt es während der gesamten SLC-Zeit die Möglichkeit, gegen Vorlagen des Clubausweises und des Sondertickets kostenfrei die Stadtbusse Sk1-SK6 zu nutzen. "Wir möchten diese tolle Aktion unterstützen und natürlich auch einen Anreiz schaffen, das gute Stadtbusangebot kennen zu lernen", betont Torsten Schreckenberg, Marktbearbeiter der BVO.

Wer sich also einen Clubausweis ausstellen lässt, der sollte unbedingt auch daran denken, sich ein SLC Ticket für den Bus geben zu lassen, denn nur beide Ausweise zusammen berechtigen für die kostenfreie Fahrt mit den Stadtbussen. Die Aktion gilt während der gesamten Sommerferien in NRW (13. Juli bis 27. August 2019). Kinder unter 10 Jahren dürfen sogar eine Begleitperson ab 14 Jahren kostenlos im Bus mitnehmen.

Alle Informationen zum Sommer-Lese-Club gibt es hier:

Das Alpaka wurde getauft

Das Maskottchen für den Busverkehr in Salzkotten und Büren hat endlich einen Namen: Henriette

Mit ein bisschen Wasser und einer großen Hand voller Pellets wurde jetzt auf dem Andenhof in Salzkotten-Holsen ein Alpaka-Jungtier auf den Namen "Henriette" getauft. Damit hat auch das Maskottchen für die Stadtbusverkehre in Büren und Salzkotten einen Namen.

Ostwestfalen-Lippe-Bus ©
Ostwestfalen-Lippe-Bus ©

Auf vielfachen Wunsch von Fahrgästen aus beiden Orten hatte die DB Ostwestfalen-Lippe-Bus Ende letzten Jahres zu einem Namensfindungs-Gewinnspiel aufgerufen. Insgesamt gab es über 160 Einsendungen mit verschiedenen Namensvorschlägen, also eine "wirklich gute Resonanz", wie das Verkehrsunternehmen mitteilt.

Während die kleineren Gewinne postalisch versandt worden sind, wurde die namensgebende Familie, die aus Salzkotten stammt, zur feierlichen Taufe des Alpakas nach Salzkotten-Holsen eingeladen und erhielt auch dort aus den Händen von Torsten Schreckenberg von der BVO Busverkehr Ostwestfalen ihren Hauptpreis, einen Gutschein für einen Tagesausflug zum Familien-Alpakahof im Sauerland.

Ostwestfalen-Lippe-Bus ©
Ostwestfalen-Lippe-Bus ©

Im Schatten ihrer Mutter Caprice brachte "Henni" alles gut hinter sich. Zum Schluss ließ sie sich von Gewinnerin Ulrike Altrogge sogar mit ein paar Pellets verwöhnen.

Die BVO hat mit dem gezeichneten Alpaka den Trend der Zeit erkannt und hofft natürlich nun, dass durch das Maskottchen auch die Busverkehre in beiden Kommunen bekannter werden.

Pressekontakt

Kirsten Verbeek/
Dirk Pohlmann
Kommunikation
Tel. 0211 3680-2080
Fax 0211 3680-2090

Weitere Pressemeldungen finden Sie in unserem Pressearchiv