Linie 620 Leer-Weener-Bunde wird ausgeweitet

Ab Sonntag, 11. Dezember wird das Angebot der Buslinie 620 Leer-Weener-Bunde ausgeweitet. Mit dem Fahrplanwechsel wird jetzt auch samstags ein Stundentakt angeboten. Sonntags verkehren die Busse ausschließlich zwischen Leer und Weener.

Erstmalig setzt Weser-Ems-Bus im Rheiderland auf der Linie 620 Niederflurfahrzeuge ein, sodass auch mobilitätseingeschränkte Fahrgäste bequem in den Bus ein- und aussteigen können.

Mit der Linie 620 haben Kunden Zuganschluss ab Weener in Richtung Groningen in den Niederlanden. Fahrgäste, die aus Groningen kommen, können ab Weener mit dem Bus weiter bis Leer fahren und dort ihre Zugfahrt in Richtung Oldenburg fortsetzen.

In den Bussen werden alle Angebote der DB und der Niederländischen Staatsbahn (NS) / Arriva anerkannt. Die von Arriva eingesetzten Schnellbusse zwischen Leer und Groningen fahren weiterhin.

Das neue Angebot entstand in enger Zusammenarbeit mit den Aufgabenträgern und wurde diesen am Donnertag, 8. Dezember 2016 bei einem gemeinsamen Treffen vorgestellt. "Wir freuen uns sehr über das verbesserte Angebot. Vom Stundentakt auf der Linie 620 profitieren alle: Pendler und Schüler genauso wie diejenigen, die am Wochenende zum Einkaufen oder zu Veranstaltungen nach Leer fahren möchten", sagt Monika Loger vom Landkreis Leer. Besonderes Lob fand auch der Einsatz der Niederflurbusse: "Der Einsatz dieser Fahrzeuge ist im Rheiderland bisher einmalig. Es ist toll, dass Weser-Ems-Bus damit unseren mobilitätseingeschränkten Mitbürgern - seien es Rollstuhlfahrer, Personen mit Rollatoren oder auch Familien mit Kinderwagen - die Nutzung des ÖPNV erleichtert bzw. überhaupt erst ermöglicht", erklärte Marc Hilbrands vom Verein für Körperbehinderte e.V.

Das Treffen wurde für eine Busfahrt durch Weener genutzt. Dabei wurde aufgezeigt, welche Haltestellen bisher noch nicht behindertengerecht ausgebaut sind. Liane Pace, regelmäßiger Fahrgast auf der Linie 620 und Rollstuhlfahrerin, freute sich, dass sie bei dieser Fahrt dabei sein und die Situation aus ihrer Sicht schildern konnte.

Freuen sich über das neue Angebot : (von links nach rechts) Harm Watermülder von der Gemeinde Bunde; Hermann Welp, zuständig für den ÖPNV der Stadt Weener; Monika Meinders vom Altenarbeitskreis Weener; Jan Enzensberger, Niederlassungsleiter von Weser-Ems-Bus in Aurich; Antje Kraus, Angebotsplanerin von Weser-Ems-Bus in Aurich; Busfahrerin Monika Hrabie; Liane Pace, Fahrgast der Linie 620; Monika Loger vom Landkreis Leer und Marc Hilbrands vom Verein für Körperbehinderte e.V. sowie Heimleiter der Behindertenwohnstätte.

Schnuppertickets ermöglichen kostenfreie Fahrt

Am Montag, 12. und am Samstag, 17. Dezember wurde über die Tageszeitungen ein Schnupperticket verteilt, mit dem die Rheiderländer das Angebot kostenlos testen und kennenlernen konnten.