Kloster Eberbach

Im Jahre 1116 vom Mainzer Erzbischof Adalbert als Augustiner-Chorherrenstift gegründet, ist das Kloster Eberbach eine der schönsten alten Klosteranlagen in Deutschland. Es ist umgeben von einer rund 1100 m langen Klostermauer.

Im 13. Jhd. erlebte das Kloster, seit 1136 unter der Leitung der Zisterzienser, seine Blüte als geistiges und wirtschaftliches Zentrum. Aus dieser Zeit stammt auch das Mönchsdormitorium, das Hospital und Teile der Klosterkirche.

Ein architektonischer Höhepunkt ist der gotische Kapitelsaal aus dem 14. Jhd. Das Laiendormitorium ist mit einer Länge von 83 Metern der größte nichtsakrale mittelalterliche Raum Deutschlands.

Heute ist im Kloster Eberbach eine Kellerei der Rheingauer Staatsweingüter untergebracht, die auch Weinproben und -seminare anbietet (Tel.: 06723/4228). Im Sommer sorgen die Eberbacher Sonntagskonzerte und das Rheingau Musikfestival für kulturelle Erlebnisse. Die Klosterschänke lädt nach dem Rundgang zum Verweilen ein.

Busverbindung zum Kloster Eberbach

Die Linie 172 verkehrt zwischen dem Bahnhof Eltville und dem Kloster Eberbach.

Haltestelle:
Hattenheim, Kloster Eberbach
Telefon-Fahrplanauskunft ORN: 0611/9775822