Regionalleitung DB Regio Bus Nord komplett

Geschäftsführungspositionen Marketing und Personal besetzt

Hamburg, 5. Juni 2013
Die neue Regionalleitung der DB Regio Bus Nord ist komplett. Der Vorstand der DB Regio AG hat Britta Oehlrich zur Leiterin Marketing der Region und Geschäftsführerin Marketing der drei Gesellschaften der Region, Autokraft, Regionalbus Braunschweig und Weser-Ems-Bus berufen. Die 36-jährige Betriebswirtin ist seit 2010 Leiterin Fahrgastmarketing der Bus-Sparte der DB Regio AG. Nach Stationen bei Daimler, Debitel und TUI kam Britta Oehlrich 2008 als Geschäftsentwicklerin zu DB Vertrieb GmbH.

Bereits Anfang Mai ist mit Rechtsanwalt Frank Priewe der neue Leiter Personal der Region an Bord. Der 46-jährige Arbeitsrechtler mit Erfahrungen bei Gewerkschaften und einem mittelständischen Marktführer ist zuständig für die Tarifpolitik der Region sowie alle Themen rund um Personalentwicklung und -controlling. Wie Britta Oehlrich ist Frank Priewe Geschäftsführer Personal für die Busgesellschaften Autokraft, Regionalbus Braunschweig und Weser-Ems-Bus.

"Ich freue mich sehr, dass wir die beiden Kollegen für unsere Region gewinnen konnten", so der Vorsitzende der Regionalleitung Nord Alexander Möller. "Frank Priewe ist gelernter Personaler im Busbereich der DB. Diese Kompetenz nutzt uns erheblich bei der Neuausrichtung der Region", sagte Möller heute in Hamburg zu der Personalie. Priewe selbst sieht seine Schwerpunkte insbesondere im Ausbau der Wettbewerbsfähigkeit durch eine wertschätzende Tarifstrategie.

"Britta Oehlrich", so Möller weiter, "kennt sich in den Bereichen Marketing, Vertrieb und Erlöse im ÖPNV aus. Diese Kompetenzen brauchen wir in der Region dringend." Britta Oehlrich war in ihren bisherigen Funktionen in unterschiedlichen Branchen erfolgreich. Diese ganz unterschiedlichen Erfahrungen wolle sich die Region nun zu Nutze machen. "Ich freue mich auf die neue Aufgabe und die Kollegen. Die Herausforderungen am Markt sind riesig, aber gemeinsam mit den Kollegen der Busgesellschaften haben wir alle Chancen sie zu meistern", sagte die gebürtige Rendsburgerin aus Schleswig-Holstein heute.

Gemeinsam mit Ralf Schlömer (Produktion) und Thomas Prechtl (Finanzen) ist die Regionalleitung jetzt komplett. Durch den Umbau der Regionalleitung sei es gelungen aus sechs Geschäftsführern in der Region fünf Positionen zu machen, so Möller.